Remote Forensic Software vs. Quellen-TKÜ

War ein interessanter Wochenausklang. Nachdem ich gestern beim Landespräventionstag des LPR NRW über die Schäden durch Cybercrime vorgetragen habe, stand heute im Bundestag ein Expertengespräch zu den aktuellen "Entwicklungen"  bei der Quellen-TKÜ an - dies vor allem auch im Zusammenhang mit dem sog. "Staatstrojaner"Weiterlesen...

SQLite Forensic Reporter

Warum ist das SQLite Format für einen Forensiker so interessant? Na, weil sehr viele Tools dieses Format für ihre interne Datenverwaltung verwenden. So basieren z.B. die Konfigurations- oder Inhaltedaten folgender Anwendungen auf SQLite-Datenbanken: Mozilla Cache und Verlauf, iPhone, DropBox, iTunes, Google Suchverlauf, Safari Cache, Picasa, Skype, Realplayer, Android….. Weiterlesen…

Artikel im Betriebs-Berater: Anonymisierung im Rahmen der forensischen Datenanalyse [Update]

© alexskopje - Fotolia.comWerden Daten im Rahmen einer forensischen Datenanalyse verarbeitet, so enthalten diese häufig Verweise auf natürliche Personen, einschließlich der Mitarbeiter des Unternehmens. Der Umgang mit personenbezogenen Daten ist durch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) geregelt. Um den gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen, ist neben anderen Voraussetzungen anzuraten, die personenbezogenen Daten im Vorfeld der Datenanalyse zu anonymisieren oder zu pseudonymisieren. Weiterlesen...