mehr Infos über COFEE

iconEs ist ja nun durch viele Blätter gerauscht, dass Microsoft ein kostenloses Forensiktool für Strafverfolgungsbehörden zur Verfügung stellen will (COFEE – Computer Online Forensic Evidence Extractor). Nein, es wird weder durch Wände schauen noch Gedanken lesen können. Langsam wird es etwas klarer. Es wird sich dabei um eine Erweiterung von bereits vorhandenen IR-Tools ala F.R.E.D., RootkitRevealer oder WFT handeln – insgesamt ca .150 bereits vorhandene Forensikwerkzeuge. Das ganze mit einem GUI versehen und professionell gewartet. Es werden wohl weder Hintertüren eingebaut oder ausgenutzt. Weiterlesen…

X-Ways Forensics: Update 14.9

iconMit der Veröffentlichung von X-Ways Forensics in der Version 14.9 wurde nun die Möglichkeit geschaffen, hibernation-Dateien (Ruhezustand) forensisch zu analysieren. Der Autor der dafür ebenfalls verwendbaren frei verfügbaren Bibliothek „Sandman“ Matthieu Suiche ist nun verwundert ob der zeitlichen Koinzidenz. Er hat seine unter GPLv3 stehenden Werkzeuge Ende Februar veröffentlicht. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein professionell agierendes Unternehmen wie X-Ways hier nicht korrekt handelt. Bin über den weiteren Verlauf der Geschichte gespannt und sicher, dass sich alles aufklären lässt.  Anbei aber noch die Featureliste von Version 14.9:

Weiterlesen…

Suspend-to-Disk Forensics

iconEin bisher noch nicht angegangenes Problem bei der forensischen Ermittlung von Windows-Systemen scheint nun der Lösung nahe. Andreas Schuster berichtet, dass Matthieu Suiche auf der Japan PACSEC 2007 Inhalt und Struktur der Datei hiberfil.sys und ein entsprechendes Analysetool präsentierte. Die Datei hiberfil.sys wird im Wurzelverzeichnis des Systemlaufwerkwerks erstellt, wenn der Ruhezustand (Suspend to Disk) eines Windows-Systems aktiviert wird. Weiterlesen…