Predicting Crime in a Big Data World

32c3 Predictive AnalyticsWir benutzen in unserem Forensik-Team bei der Auswertung großer Datenmengen immer häufiger Predictive Analytics Verfahren. Beispielsweise bei der Analyse großer e-Mail Datenbestände, um hier unter ermittlungsökonomischen Erwägungen schneller zu einem belastbaren Erstergebnis zu kommen (Vollreview vs. Stichprobe auf Basis von Suchwörtern). Auch im Bereich der Advanced Forensic Data Analytics schauen wir uns nicht nur an, was in der Vergangenheit beispielsweise in einem SAP-System passiert ist oder was gerade passiert, sondern welche betrügerische Handlungen in Zukunft passieren werden - wann und wo und durch welche Benutzerkennung. Mehrere Strafverfolgungsbehörden im In- und Ausland nutzen diese Verfahren auch im Rahmen des sogenannten "Predictive Policing". Auf dem 32C3 Ende letzten Jahres gab es hierzu einen Vortrag, der  Weiterlesen...

ACFE Fachtagung „Anti-Fraud Management“ bei KPMG in Frankfurt

Am 18.4.2013 findet in unserer Frankfurter Niederlassung die Fachtagung „Anti-Fraud Management in D, A, CH“ des German Chapters of the ACFE e.V. in Kooperation mit dem ACFE Austria und dem ACFE Switzerland Chapter statt. Weiterlesen...

Interview Deutschlandradio zu Cyberwar

Letzten Donnerstag war ich zum Interview beim Deutschlandradio. Da ja gerade die "Flame"-Hysterie herrscht, ging es auch um Hintermänner von Cyberattacken und welche Möglichkeiten der Identifikation es gibt. Hier jetzt den Weltuntergang zu prophezeien halte ich persönlich für übertrieben. Es wurde wohl  Weiterlesen...

Vortrag BSI IT-Grundschutztag: Beweiserheblichkeit von Protokolldateien

Auf dem nächsten BSI IT-Grundschutztag der Universität Bremen werde ich einen Vortrag zur Beweiserheblichkeit von Protokolldaten bei der Behandlung von IT-Sicherheitsvorfällen halten. Baustein 1.8 der IT-Grundschutzkataloge "Behandlung von IT-Sicherheitsvorfällen", den ich vor einiger Zeit überarbeitet habe, sieht hier Weiterlesen...