Zugriff auf verschlüsselte iPhones 3GS

Sollte man in die Verlegenheit kommen, ein iPhone 3GS forensisch analysieren zu wollen und die PIN gerade nicht verfügbar ist, gibt es – bedingt durch einen Herstellerfehler – derzeit eine einfache Möglichkeit:Normalerweise ist der Inhalt des iPhone 3GS mit AES256 verschlüsselt; Zugriff auf die Daten gibt es nur von dem System, welches bereits für eine Synchronisation verwendet wurde. Ansonsten muss man den Passcode kennen, um auf die Daten zugreifen zu können.Verwendet man aber ein Linux-System (im Test kam Ubuntu 10.4. zum Einsatz) ist ein Zugriff auf einige Bereiche der vermeintlich verschlüsselten Daten, wie z.B. gespeicherte Fotos und Sprachmemos möglich. Hierfür ist das iPhone lediglich im ausgeschalteten Zustand via USB mit dem Ubuntu-System zu verbinden und dann zu booten. Von Linux lässt sich das iPhone dann einfach mounten.

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.